Mechanische Prüfungen

Mechanische Prüfungen

Service Overview

Nicht nur für elektrische Geräte und Anlagen gibt es Prüfpflichten, auch

  • Lager / Regale nach DIN 15635 und DGUV Regel 108-007 und DGUV Information 208-043
  • Tritte und Leitern nach DGUV Information 208-016 und TRBS 2121 Teil 2
  • kraftbetriebene Fenster, Türen und Tore nach TRBS 1203, DGUV Grundsatz 308-006, DGUV Informationen 208-014, 208-022, 208-026 und 208-044

 

Prüfung von Lagern

Folgende Regalarten in Ihrem Unternehmen müssen nach DIN EN 15635 und DGUV Regel 108-007 und DGUV Information 208-043 regelmäßig geprüft werden:

  • Durchfahrregale
  • Einfahrregale
  • Fachbodenregale
  • Mehrgeschosseinrichtungen
  • Kragarmregale
  • Palettenregale
  • Lagerbühnen

Laut BetrSichV müssen Regale mindestens alle 12 Monate von einer fachkundigen Person inspiziert werden. Die Häufigkeit der Inspektionen hängt von mehreren, auf die betreffende Anlage bezogenen Faktoren ab und ist an den Betriebsbedingungen des Lagers angepasst vom Sicherheitsbeauftragten zu bestimmen.

Als Unternehmer stehen Sie in der Pflicht, bei Ihren gewerblich genutzten Regalanlagen eine jährliche Prüfung durchzuführen, da Sie im Falle eines Schadens ohne nachgewiesene Prüfung persönlich haftbar gemacht werden können.

Unser Regalinspektor prüft Ihre Regale auf

  • ordnungsgemäßen Aufbau
  • Kennzeichnung der zulässigen Belastung
  • Vorhandensein der notwendigen Schutzeinrichtungen

Wir erstellen für Sie

  • eine gerichtsfeste Dokumentation
  • ein Fehlerprotokoll mit Auflistung aller Beanstandungen und zu ergreifenden Maßnahmen.

 

Prüfung von Leitern und Tritten

Die DGUV Information 208-016, ehemals BGI 694 bzw. BGV D36, beschreibt die Handlungsanleitung im Umgang mit Leitern und Tritten. Diese Information befasst sich mit den Leiterbauarten und dem dazugehörigen Zubehör. Als Grundlage dient hier das Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) und die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV). Für den ordnungsgemäßen Zustand hat der Unternehmer Sorge zu tragen, das umfasst die regelmäßige Prüfung der Leitern und Tritte. Die Häufigkeit dieser Prüfung ist dabei von mehreren Faktoren abhängig, z.B. die bestehenden Betriebsverhältnisse, vor allem die Nutzungshäufigkeit, die Beanspruchung bei der Benutzung, sowie eventuell bei früheren Prüfungen festgestellte Mängel.

Gemäß DGUV Information 208-016 sind folgende Leitern zu prüfen:

  •     Anlegeleitern
  •     Etagenleitern und Tourenleitern
  •     Mast- und Hängeleitern
  •     Mehrzweckleitern
  •     Podestleitern
  •     Rollleitern
  •     Schiebeleitern mit und ohne Seilzug
  •     Seilleitern
  •     Stehleitern
  •     Steckleitern
  •     Stehleitern mit Plattform
  •     Treppenleitern

Folgendes Leiterzubehör ist ebenfalls zu prüfen:

  •     Aufsetz-/ Einhak-/ Einhängevorrichtungen
  •     Holmverlängerungen
  •     Höhenausgleich für gerade Leitertraversen
  •     Leitergurte
  •     Leitertraversen
  •     Schwenkbare Füße
  •     Stahlspitzen
  •     Wandabstützung

 

Prüfung von kraftbetriebenen Fenstern, Türen und Toren

Vor der ersten Inbetriebnahme, danach ein Mal im Jahr müssen nach den DGUV Grundsätzen

  • Glastüren und Glaswände (DGUV 208-014)
  • kraftbetriebene Türen und Tore (DGUV 208-022, 208-026)
  • automatische Tore im Fluchtweg (DGUV 208-044)

auf Ihre Funktionsfähigkeit und Sicherheit während dem Betrieb geprüft werden.

Links:

https://publikationen.dguv.de/widgets/pdf/download/article/794

https://www.unfallkasse-nrw.de/fileadmin/server/download/Regeln_und_Schriften/Informationen/208-022.pdf

https://publikationen.dguv.de/widgets/pdf/download/article/2880

In einem Prüfungsauftrag sind nachfolgende Leistungen inbegriffen, soweit nicht anders vereinbart:

  • Prüfkonzepterstellung
  • Reisekosten (Rheinland Pfalz und Saarland)
  • Prüfung (Sichtprüfung, alle notwendigen Messungen, ggfs. Funktionstest)
  • Prüfplaketten (verschiedene Ausführungen)
  • Barcode-Systeme zur Inventarisierung
  • rechtssichere Dokumentation und Archivierung

Wir stehen Ihnen durchgehend beratend zur Seite, informieren Sie über jeden Schritt unserer Tätigkeit und erklären Ihnen die Abläufe, die wir auf Sie angepasst haben. So ist es uns möglich, genau die passende Lösung für Sie zu finden.