Prüfung ortsfester elektrischer Betriebsmittel

Prüfung ortsfester elektrischer Betriebsmittel

Service Overview

In Ihrem Unternehmen werden elektrische Geräte und Betriebsmittel verwendet? Dann sind Sie von der Prüfpflicht aus der DGUV Vorschrift 3 betroffen. Die VDE Richtlinie DIN VDE 0701-0702 ist die Grundlage für die Inhalte der Wiederholungsprüfungen, zu denen Sie der Gesetzgeber verpflichtet.

Die Prüffristen der in der Betriebssicherheitsverordnung vorgegebenen Wiederholungsprüfungen legt der Unternehmer also Auftraggeber im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung nach TRBS 1111 selbst fest.

Als ortsfest gelten alle Geräte und Betriebsmittel, die nicht ohne weiteres bewegt werden können und die über einen Stecker verfügen:

  • Kühlschrank, Waschmaschine, Spülmaschine, Klimaanlagen, Durchlauferhitzer
  • fest installierte Maschinen zum Bearbeiten verschiedener Materialien

Wir prüfen die ortsfesten Betriebsmittel in Ihrem Unternehmen

  • in Anlehnung DIN VDE 0701, 0751, 0113-1

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

Ergänzende Leistungen:

  • Individuelle Prüfkonzepte
  • Inventarisierung der Betriebsmittel

Elektroprüfungen nach DGUV Vorschrift 3

Was bedeutet das für Sie?

Jede fehlende oder falsch durchgeführte Prüfung von Geräten stellt ein gravierendes Organisationsverschulden dar und kann weitreichende Folgen nach sich ziehen. Gehen Sie doch einfach zusammen mit uns auf nummer Sicher und setzen Sie die Vorgaben der Regelungen um.

Im Ernstfall müssen Sie nachweisen, dass es auch unter deren Anwendung zu einem Unfall gekommen wäre.

Mit gut gewarteten, intakten und regelmäßig geprüften Elektrogeräten und deren Anschlusskabel minimieren Sie die Gefahr von Kurzschlüssen, Stromschlägen und Kabelbränden. Eine „einfache“ Steckerleiste, deren Isolierung mangelhaft ist, bedeutet ein Brandrisiko oder stellt die Gefahr eines elektrischen Schlags dar.

Praktische und wirtschaftliche Vorteile durch vorgeschriebene, wiederkehrende Kontrollen:

  • Drohende Defekte finden und beheben
  • Vermeidung von Stillstand ganzer Produktionsketten
  • Vermeidung von Stillstand im Bürobereich durch Ausfall von Geräten
  • Je nach Versicherung und Berufsgenossenschaft Möglichkeit der Reduktion von Prämien
  • Vermeidung von Schadensfällen mit Folge persönlicher Haftung
  • Verminderung von Gefahren für die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter

 

Thermografieprüfungen

     

Ein Baustein unserer Prüfungen ist die Thermografieprüfung nach DIN VDE 54191.
Thermografie ist ein Baustein der Prüfung Ihrer Anlagen und Betriebsmittel. Sie dient dem Schutz Ihrer Mitarbeiter vor Unfällen sowie dem Schutz Ihrer Anlagen und Maschinen vor Bränden, Produktionsausfällen und zur Verlängerung der Lebensdauer.

Thermografie bietet die Möglichkeit elektrische Anlagen und Betriebsmittel in kürzester Zeit auf mögliche Schwachstellen oder Fehlerquellen zu untersuchen. Für Sie als Betreiber entfällt das, oft sehr aufwändige, Prozedere einer Abschaltung. Bekannter ist diese Methode bei der Untersuchung von Bauwerken auf Wärmebrücken, aber auch in der Prüfung von elektrischen Anlagen ist die berührungslose Ermittlung von Oberflächentemperaturen sehr aufschlussreich und wertvoll.

Unsere qualifizierten Mitarbeiter werten die aufgenommen Wärmebilder Ihrer Anlagen aus.
Die Ergebnisse der Auswertung können Ihnen als Betreiber wichtige Informationen liefern, als Grundlage für Entscheidungen zu Instandsetzungen und Modernisierungen.

Warum nun berührungslose Wärmemessung?

Wenn elektrischer Strom durch Leiter fließt, entsteht Wärme und die Temperatur steigt an Stellen mit höherem Widerstand an. Entweder ist es so vorgesehen, dann ist das betroffene elektrische Bauteil in Ordnung. Oder die steigende Temperatur beschleunigt die Alterung, insbesondere von Isolierung  und richtet früher oder später Schaden an.

Damit Ihre Prüfungen reibungslos und vorschriftsgemäß durchgeführt werden, vermitteln Ihnen unsere Experten alle aktuellen Neuregelungen und Vorgaben zur Durchführung der notwendigen Prüfungen.

Unsere Links informieren Sie detailliert über Rechte und Pflichten betreffend die DGUV Prüfungen:

https://publikationen.dguv.de/widgets/pdf/download/article/787

Diese Information gibt praxisbezogene Hinweise für die Organisation der nach § 10 Abs. 2 in Verbindung mit § 3 Abs. 3 der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) geforderten wiederkehrenden Prüfungen ortsveränderlicher elektrischer Arbeitsmittel.
Dazu orientiert sich diese Information sowohl an den Festlegungen der Technischen Regeln für Betriebssicherheit TRBS 1201 „Prüfung von Arbeitsmitteln und überwachungsbedürftiger Anlagen“ und der TRBS 1203 „Befähigte Personen“ als auch an den Schutzzielen des § 5 „Prüfungen“ der Unfallverhütungsvorschrift „Elektrische Anlagen und Betriebsmittel“ (BGV/GUV-V A3) und den zugehörigen Durchführungsanweisungen.Weiterhin erhält der Arbeitgeber / Unternehmer Hinweise bezüglich angemessener Prüffristen, sachgerechter Dokumentation.

Wir führen für Sie rechtssichere Elektroprüfungen mit ausschließlich elektrotechnisch ausgebildetem Fachpersonal (TRBS 1203) und jährlich kalibrierter Prüftechnik durch. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.